The Dream goes on … 2011

Dienstag, 27. September 2011, 19.30 Uhr, Arthouse Kino LICHTSPIELE in Olten

Im letzten Jahr durften wir dank der tatkräftigen Unterstützung von Vielen drei Wochen durch Kalifornien touren. Der Solothurner Alex Jäggi hat uns begleitet und unsere Konzerterlebnisse in einem Dokumentar-Film verarbeitet.

Am Dienstag, 27. September 2011 fand im Arthouse Kino LICHTSPIELE in Olten die Filmpremiere statt. Zur Einstimmung gabs drei Stücke von uns, die wir an diesem Abend das erste Mal in Europa die Stücke spielten. Diese haben wir extra für die USA-Tournee 2010 geschrieben.

Hier der Bericht über diesen einzigartigen Abend.

Konzerte in Wengen – 11. bis 16. Juli 2011
Im Rahmen des Agostini Alpin Drum Workshops im Sommer haben wir in Wengen einige einzigartige Late-Night Shows geben. Mehr dazu findet Ihr auf Facebook.


Zudem engagierten wir uns ….

Von Februar bis Ende Juni 2011 engagierten sich Noby Lehmann, Christoph Blattner und Ruedi Maurer in der Grundschule von Aue-Wingeshausen in Deutschland in einem Schulmusik-Projekt. Noby Lehmann sagte dazu der Journalistin der Siegener Zeitung: „Wir möchten, dass Kinder wieder wissen, wie Musik entsteht. Leider denken viele Jungen und Mädchen heute, dass die Musik aus dem Radio kommt und das war es dann. Jeder Mensch hat einen Rhythmus, das wollen wir herausarbeiten.“

Lesen Sie hier mehr über dieses spannende Schul-Projekt für Drum- und Percussionsbegeisterte. 
Und hier finden Sie den Bericht in der Siegener Zeitung vom 31. Mai 2011 über die grosse Aufführung am Ende dieses spannenden Schulprojektes.

„stick together“ Tournee in USA im Oktober 2010

„Standing Ovations vor vollen Sälen“
„Wo auch immer wir von RhythmTalk zusammen mit Faith Jensen-Ismay und dem Mojalet Dance Collective in Kalifornien auf der Bühne standen, haben wir frenetischen Applaus erhalten.“ erzählt Noby Lehmann begeistert über die dreiwöchigen USA-Tournee der Oltner Percussions- und Drum-Musiker.

Wer glaubte, die Konzert-Tournee von RyhthmTalk in Kalifornien sei eine lockere Angelegenheit, hatte sich getäuscht. Fehlende Instrumente, tägliche Bühnenwechsel mit mehrstündigem Auf- und Abbau und das bei 38 Grad am Schatten zehrten an der Substanz. Und der Tournee-plan mit lediglich drei Probetagen für die neuen Stücke liess den drei Musikern von RhythmTalk kaum Erholungszeit. Aber es hat sich gelohnt!

Im Gepäck drei neue Stücke

Auf dem Weg nach Kalifornien schrieb Noby Lehmann im Flugzeug noch eines der neuen Stücke fertig. „Trotz kurzer Probezeit klappte die Zusammenarbeit mit den Tänzern super. Schon beim ersten Auftritt, vier Tage nach unserer Ankunft, waren wir auf der Bühne synchron wie ein Schweizer Uhrwerk. Uns allen hat sicher auch die langjährige Bühnenerfahrung geholfen. An einem der letzten Konzerte tanzte zum Schluss der ganze Saal auf der Bühne mit“ erinnert sich der Oltner Musiker wehmütig.

Freitag, 27. August, 19 Uhr, Sisième Bar, Hotel Astoria, Olten

Bye-Bye-Konzert mit RhythmTalk

Nicht für immer – aber für September/Oktober sagen die Oltner Drum- und Perkussionisten Noby Lehmann, Ruedi Maurer und Christof Blattner Bye-Bye. Dann nämlich wagen sie wieder den Sprung über den Atlantik nach San Diego.

Zuvor gab es aber für Rhythmus-Fans nochmals einige musikalische Leckerbissen, darunter auch eine brandneue Komposition, die extra für die USA-Tour geschrieben wird. Für einmal unplugged präsentierte RhythmTalk ihre ganz spezielle Mischung aus Jazz, World, Fusion und Trance.

Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt. Dennoch kamen die Perkussions-Liebhaber in Scharen und haben das kleine aber feine begeistert Konzert genossen!

Anstatt dass RhythmTalk noch etwas Sackgeld für ihre Reise sammelte, haben sich Noby, Ruedi und Stöff dazu entschlossen, die Sammelaktion zugunsten den Überschwemmungsopfern in Pakistan durchzuführen. So konnten Fr. 782.55 an die Glückskette überwiesen werden.

2018-09-11T11:34:35+00:0027. September 2011|Alle Konzerte|